Auswärtsspiel der Herren 30 in Jügesheim (12.05.19).

Stark ersatzgeschwächt reiste unsere 30er Mannschaft am 12. Mai nach Jügesheim. Ohne die beiden Spitzenspieler Lars Osken und Tom Penshorn stand die Mannschaft vor einer Herkulesaufgabe gegen die letztjährigen Verbandsligaspieler aus Jügesheim. Bei zunächst extrem kalten Temperaturen war Dorian Carl trotz engagierter Leistung letztlich chancenlos. Enger ging es bei Oliver Winter zu, der gegen einen sehr sicher spielenden Gegner knapp in 2 Sätzen unterlag (2:6, 4:6). Dabei ließ er leider zu viele Spielbälle ungenutzt. An Position 3 fand Julian Lennartz mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel, unterlag jedoch letztlich knapp in 3 Sätzen (2:6, 6:4, 3:6). Im Spitzeneinzel kämpfte Markus Dietzel vergeblich und konnte seinem Gegner trotz Schlafmangel lange Zeit Paroli bieten (2:6, 2:6). Auch in diesem Spiel spiegelt das Ergebnis den tatsächlichen Spielverlauf nur bedingt wider. Bei steigenden Temperaturen waren Markus Dietzel und Dorian Carl im 1. Doppel chancenlos und unterlagen deutlich. Im 2. Doppel spielten Oliver Winter und Julian Lennartz einen starken 1. Satz, der deutlich mit 6:1 gewonnen werden konnte. Leider konnten beide dieses Niveau nicht halten. Trotz etlicher Chancen auf einen Matchgewinn ging auch dieses Spiel mit 8:10 im Matchtiebreak des 3. Satzes verloren. Am kommenden Wochenende erwartet unsere 30er Mannschaft zum ersten Heimspiel der Saison den TC Roßdorf in Habichtswald. Die Mannschaft blickt dieser Aufgabe voller Zuversicht entgegen, zumal sich die Personallage voraussichtlich etwas entspannt.